Unser Honorar für Unternehmen & Freiberufler

Um Ihre Unternehmenskosten planen zu können, müssen Sie natürlich vorab das Honorar für unsere Leistung kennen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit kann dauerhaft nur dann erfolgen, wenn beide Geschäftspartner zufrieden sind. Nachfolgend finden Sie Beispiele für unser Honorar.

Unser Honorar für Unternehmen

Um Ihre Unternehmenskosten planen zu können, müssen Sie natürlich vorab das Honorar für unsere Leistung kennen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit kann dauerhaft nur dann erfolgen, wenn beide Geschäftspartner zufrieden sind. Deshalb sollte das Honorar so gestaltet sein, dass beide Seiten das Gefühl haben, eine adäquate Gegenleistung für Ihre Leistung zu erhalten. Daher lege ich gerne meine Preisgestaltung offen.



Da die Anwendung der Steuerberatervergütungsverordnung komplex ist, möchte ich Ihnen jeweils in der Praxis häufig vorkommende Regelungen vereinfacht darstellen und Beispiele dazu geben.

Grob können zwei Berechnungsmethoden für die Gebühren unterschieden werden: eine Wertgebühr im Rahmen der Steuerberatervergütungsverordnung und eine Zeitgebühr für andere Aufgabenstellungen.





Das Honorar für die Finanzbuchführung bemisst sich grundsätzlich nach Ihren Umsätzen. Da die Steuerberatervergütungsverordnung einen großen Spielraum in der Preisgestaltung zugesteht, kann das Honorar dem Umfang der Buchhaltung, der Möglichkeit der Automatisierung und dem Ordnungsgrad Ihrer Belege angepasst werden.

Seriös ist es daher nicht möglich, Preise für Buchführungen zu vereinbaren, ohne konkrete Details zu kennen. Diese Punkte können vorab in einem ersten, für Sie natürlich kostenlosen Gespräch geklärt werden. Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Termin unter Telefon +49 921 66480 oder senden Sie uns eine Terminanfrage unter kanzlei@steuerberater-bayreuth.com. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.


Die Kosten für Ihre Lohnabrechnung richten sich nach der Art der Lohnabrechnung Ihrer Arbeitnehmer. Wir bieten vier verschiedene Modell der Lohnabrechnung an, vom einfachen Festgehalt über Baulohn bis zum öffentlichen Dienst


Das Honorar für den Jahresabschluss richtet sich nach dem „Wert“ Ihrer Bilanz, der sich aus dem Mittelwert von Bilanzsumme und Ihren Umsätzen ergibt.

Beispielsweise verrechne ich für eine Bilanz bei einem Wert von 50.000 € ein Honorar von 663 €, bei einem Wert von 200.000 € ein Honorar von 1.386 €, bei einem Wert von 350.000 € ein Honorar von 1.761 €.


Das Honorar für die Gewinnermittlung richtet sich nach dem „Wert“ Ihrer Gewinnermittlung, der sich nach dem Umsatz oder im Verlustfall nach den Betriebsausgaben bemisst. Beispielsweise verrechne ich für eine Gewinnermittlung bei einem Wert von 25.000 € ein Honorar von 322 €, bei einem Wert von 50.000 € ein Honorar von 442 €, bei einem Wert von 100.000 € ein Honorar von 622 €.


Vereinfacht erklärt, richtet sich der Wert Ihrer betrieblichen Steuererklärung nach Ihrem Gewinn bzw. bei der Umsatzsteuer nach den Entgelten.

Gewinn 10.000 €, Umsatz 60.000 €

Bei einem Gewinn von 10.000 € und einem Umsatz von 60.000 € ergeben sich nachfolgende Gebühren:

Körperschaftsteuererklärung 102,00 €
Gewerbesteuererklärung 51,00 €
Umsatzsteuererklärung 43,30 €


Gewinn 30.000 €, Umsatz 100.000 €

Bei einem Gewinn von 30.000 € und einem Umsatz von 100.000 € ergeben sich nachfolgende Gebühren:

Körperschaftsteuererklärung 159,20 €
Gewerbesteuererklärung 79,80 €
Umsatzsteuererklärung 51,00 €


Gewinn 60.000 €, Umsatz 200.000 €

Bei einem Gewinn von 60.000 € und einem Umsatz von 200.000 € ergeben sich nachfolgende Gebühren:

Körperschaftsteuererklärung 235,80 €
Gewerbesteuererklärung 117,90 €
Umsatzsteuererklärung 97,80 €



Bei der Zeitgebühr berechnet sich mein Honorar nach dem für die Bearbeitung des Auftrages erforderlichen Zeitaufwand und beträgt zwischen 45 € und 90 € je angefangener halbe Stunde – abhängig von dessen Schwierigkeitsgrad. Der Stundensatz und der voraussichtliche Zeitumfang wird vorab mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch vereinbart.

Diese Zeitgebühr kommt beispielsweise zur Anwendung bei der Kostenstellenrechnung und dem betrieblichen Reporting, den betriebswirtschaftlichen Analysen und Beratungsleistungen, der Entwicklung der Nachfolgeplanung oder der Existenzgründerberatung.


Die genannten Preise verstehen sich alle Netto zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19 %).

Seitenanfang/top of the page