Abgeltungssteuer

Als so genannte Abgeltungssteuer werden Quellensteuern (d.h. direkt bei der Auszahlung abgeführte Steuern) bezeichnet, mit der die Steueransprüche des Staates gegen den Steuerpflichtigen gänzlich erlöschen. Die bekannteste Form sind bestimmte Anwendungen einer Kapitalertragsteuer welche auch, soweit eine Abgeltungswirkung eintritt, teilweise synonym als Abgeltungsteuer bezeichnet wird. Auch bestimmte abgeltende Erhebungsformen für beschränkt Steuerpflichtige (z. B. bei Einkünften von ausländischen Künstlern, Sportlern oder Aufsichtsräten) werden als Abgeltungsteuer bezeichnet. Durch die Einbehaltung wird die Steuerschuld des Steuerpflichtigen komplett abgegolten.

 

Seitenanfang/top of the page