Wohnungsbauprämie

Mit der Wohnungsbauprämie belohnt der Staat eigene Einzahlungen auf einen Bausparvertrag.

Für die Gewährung der Prämie ist maßgebend, dass das jährliche zu versteuernde Einkommen eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreitet. Außerdem ist maßgebend, dass der Bausparer in der Bundesrepublik unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig ist und sein Einkommen innerhalb der Einkommensgrenzen liegt.

Zu den begünstigten Zahlungen zählen neben den eigenen Einzahlungen auch Guthabenzinsen sowie vermögenswirksame Leistungen, für die kein Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage besteht.

Die Wohnungsbauprämie wird auf Antrag des Prämienberechtigten nach Ablauf des Sparjahres von der Bausparkasse ermittelt, im Konto des Bausparers gesondert vermerkt und in der Regel bei Zuteilung oder Ablauf der Bindungsfrist dem Bausparkonto gutgeschrieben.

Die Wohnungsbauprämie muss mit einem speziellen Formular beantragt werden, das Ihnen am Jahresanfang zusammen mit dem Kontoauszug automatisch zugeschickt wird.

Seitenanfang/top of the page